Bauen mit Massivhaus Mittelrhein

Handwerker en masse

Enge auf der Baustelle

Donnerstag morgen bekamen wir einen Anruf von unserem Versorger für Wasser und Gas, dass unsere Baustelle für die nächsten Tage eingeplant sei.

Kurz darauf, knappe 30 Minuten später, wurde mit der Verlegung der Wasser - und Gasleitungen bereits begonnen.
Die Arbeiten auf unserem Grundstück wurden gestern schon abgeschlossen.

Die Elektriker brauchten zwei Tage länger für die Ausführung ihres Gewerkes als ursprünglich geplant.
Zum Abschluss wurde unsere SAT-Anlage auf dem Dach installiert.

Trotz der Um- und Aufbemusterung wurden uns am Ende keine Mehrkosten berechnet.

Die Verputzer planten ursprünglich spätestens gestern mit dem Innenputz zu beginnen.
Daran war aber aufgrund der Arbeiten an der Wasserleitung nicht zu denken. Verputzen ohne Wasser geht eben nicht.
Der Innenputz musste auf Montag verschoben werden.

Der Tiefbauer war gestern nachmittag ebenfalls fleißig. Der erste Graben ist schon wieder zu.

Der Wettergott war uns bisher auch wohlgesonnen! Der Unterputz trocknet sehr gut ab.

2 Kommentare 21.2.15 17:37, kommentieren