Bauen mit Massivhaus Mittelrhein

Egalisierungsanstrich

Nachdem letzten Samstag der Estrich eingebaut wurde, konnte nun der Egalisierungsanstrich erfolgen.

Am Dienstag wurden durch die Maler nochmals die Abklebungen der Fenster und Türen kontrolliert und der Außenputz final gestrichen.

Gestrichen wurde mit Knauf Autol.

Es handelt sich hierbei um eine hoch diffusionsoffene, matte, echte Siliconharz-Fassadenfarbe mit Selbstreinigungs-Effekt. Eine stark reduzierte Anhaftung von Schmutzpartikeln führt zum Abwaschen des Schmutzes allein durch Beregnung.

Nun erstrahlt das Haus in Weiß.

Anschließend wurden die Abklebungen sauber entfernt, so dass wir nun wieder richtig lüften können.

Der Egalisierungsanstrich ist kein Basic bei Massivhaus Mittelrhein, jedoch zu empfehlen.





Der Estrich darf seit Dienstag betreten werden.

Seitdem müssen wir lüften um die Feuchtigkeit aus dem Haus herauszubekommen.





Diesem Umstand nutzte unser Elektriker heute gleich aus und installierte bereits den Sicherungskasten.





Steckdosen und Schalter werden später eingebaut, da es im Haus noch zu feucht ist.

18.3.15 17:35, kommentieren

Feinputz und Estrich

Dienstags und mittwochs, 10. -11.03., wurde die Dämmung durch die Firma König & Söhne GmbH mit vier Tagen Verspätung eingebaut.

Donnerstags morgens sollte die Fußbodenheizung auf der Dämmung angebracht werden.
Die Heizungsbauer monierten jedoch in verschiedenen Räumen die Dämmung, so dass ein weiterer Anruf bei unserem Bauleiter notwendig wurde.

Die teilweise nicht ordentlich verlegte Dämmung wurde innerhalb von knapp zwei Stunden in Ordnung gebracht. Der Firmeninhaber war selbst vor Ort um sich die Mängel anzusehen und seine Mitarbeiter zu instruieren.

Anschließend wurde die Fußbodenheizung verlegt.





Die Verputzer waren ebenfalls vor Ort und brachten den Feinputz auf.
Der Egalisierungsanstrich erfolgt nach dem Einbau des Estrich.





Samstag morgen wurde der Estrich eingebaut. Nun müssen wir lüften, lüften, lüften sobald wir den Estrich betreten dürfen.


14.3.15 20:39, kommentieren

Licht und Schatten

Heute morgen sollte offenbar die Fußbodenheizung an die Heizungsanlage angeschlossen werden.

Die Handwerker öffneten die Haustür, schauten verdutzt und schlossen die Tür wieder.

Unverrichteter Dinge fuhren sie davon.

Seit Donnerstag letzter Woche ruht der Innenausbau. Es wurde weder die Dämmung noch die Fußbodenheizung oder der Estrich verbaut.

Unser Bauleiter war nicht begeistert.

Es gibt aber auch Positives zu berichten:

1. Der Innenputz trocknet hervorragend, dank des schönen Wetters.

2. Thema Telekom ist erledigt! Unser Anschluss ist fertig.

3. Der Gasanschluss wird Ende dieser Woche auch fertig sein. Die EVM bzw. deren Subunternehmer sind fleißig!

9.3.15 20:43, kommentieren

EVM und Telekom

Ab Mittwoch, 04.03.2015, wurde mit den vorbereitenden Arbeiten zum Anschluss unserer Gasleitung ans Gasnetz begonnen.

Hierfür musste die Teerdecke der Straße über eine Länge von ca. 25 Metern ca. 0,5 Meter breit entfernt werden.





Ebenfalls vor Ort: Die Fa. SAG im Auftrag der Telekom um das von uns verlegte Telefonkabel an der Hauptleitung anzumuffen.

Dank fähiger Handwerker der SAG besteht Hoffnung für einen funktionierenden Anschluss!
Der Auftrag der Telekom bestand nämlich darin, die Leitung im Neubau durchzumessen ohne das Kabel fertig angeschlossen zu haben.

Wo nix is, kann man aber nix messen!

Der Kabelverlegeplan von der Telekom war ebenfalls nicht korrekt aber wen wundert's?

Montag soll das Thema Telekom nun seinen Abschluss finden.
Warten wir's ab.

Die Erdarbeiten für die Versorgungsanschlüsse werden Mitte nächster Woche voraussichtlich beendet sein. Die Erdarbeiten rund um unser Haus scheinen eine neverending Story.....der Tiefbauer kann erst weiterarbeiten wenn das Gerüst vom Haus abgebaut wurde.
Hierzu muss der Feinputz sowie der Egalisierungsanstrich fertig sein.

Dafür wurde nun am 06.03. der Unterputz für den Feinputz, außen, vorbereitet.

Der Putz wurde vorgestrichen. Der Sockel erhielt bereits den finalen Putz, der nach Trocknung nur noch anthrazit gestrichen wird.





Der Feinputz wird erst nach Einbringen des Estrich aufgetragen. Dementsprechend wird das Gerüst noch eine Weile stehen bleiben........

6.3.15 20:23, kommentieren